Aktuelles

* * * FRÜHLING * * *

Der Frühling ist die Zeit des Neuanfangs und viele Menschen haben das Bedürfnis nach Aktivität und Bewegung. Jedoch ist der Körper oft nach der kalten Jahreszeit geschwächt und das Immunsystem läuft nicht mehr auf Hochtouren, viele empfinden eine gewisse Müdigkeit und Abgeschlagenheit.

  • Starten Sie mit frischem Wind in die neue Jahreszeit, zum Beispiel mit Entschlackungstees aus unserer Apotheke.
  • Mit Vitaminpräparaten können Sie Ihrem Körper helfen, wieder fit zu werden.
  • Um Gewicht zu verlieren und den Erfolg zu halten, sind mehr Bewegung und eine langfristige Ernährungsumstellung das A und O. Der erste Schritt ist bekanntlich der schwerste, deshalb finden Sie bei uns Produkte, durch die Sie ganze Mahlzeiten ersetzen können.
  • Sportliche Aktivitäten bringen jetzt den Körper in Form, mit Magnesiumpräparaten können Sie Muskelkrämpfen vorbeugen.
  • Die Sonne ist auch im Frühling nicht zu unterschätzen und bei längeren Aufenthalten im Freien ist der richtige Sonnenschutz ein Muss.
  • Die Heuschnupfensaison hat begonnen: die Nase läuft, die Augen jucken und Niesattacken treten auf – diese klassischen Symptome des Heuschnupfens können die Lebensqualität beeinträchtigen; erste Abhilfe finden Sie bei uns.
  • An den Zeckenschutz denkenGenauso wie der Frühling, erwachen die Zecken im Frühjahr, sorgen Sie vor gegen die alljährlich auftretende Gefahr der Infektion mit dem FSME-Virus.

Für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung !Ab dem 1. Jänner 2019 beträgt die Rezeptgebühr je Arzneimittel-Packung  € 6,10. Bei Fragen zur Rezeptgebühren-Obergrenze wenden sie sich bitte unter der Telefonnummer 050124 3360 (österreichweit zum Ortstarif) an das SV-Servicecenter (Montag bis Freitag, 08:00 – 18:00 Uhr) bzw. an ihren zuständigen Krankenversicherungsträger.

Informatives

Ein Hinweis für unsere Autofahrer: Sehen Sie auf der Verpackung ein Dreieck mit Rufzeichen, dann erkennen Sie daran, dass dieses Medikament die Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen kann!

Entsorgung von abgelaufenen oder nicht mehr benötigten Medikamenten

Recycling & Altmedikamente:

Um Umweltbelastungen und eventuellen Missbrauch zu verhindern, übernehmen wir selbstverständlich für Sie die fachgerechte Entsorgung.

  • ABGELAUFENE MEDIKAMENTE

Bitte die Altmedikamente ohne Verpackungsmaterial bringen.
Überkarton und Beipackzettel geben Sie bitte in den Ihnen nächstgelegenen Altpapierkontainer.

Das Herausdrücken von Tabletten aus der Blisterpackung ist nicht erforderlich.

Flüssige Altmedikamente in dem Orginalgefäß ohne Beipack und Überkarton bei uns abgeben.

  • GEBRAUCHTE SPRITZEN

Spritzen und Nadeln bitte seperat in einem durchstichsicherem Gefäß (z.B.: verschließbares bzw. verschraubbares Glasgefäß) abgeben.

Rücknahme / Umtausch

Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel sind vom Umtausch ausgeschlossen.

§ 3 Arzneimittelgesetz regelt die Qualitätsanforderungen an Arzneimittel und § 7 der Apothekenbetriebsordnung dient der Arzneimittelsicherheit. Aus diesen beiden Paragrafen geht hervor, dass Arzneimittel nicht zurückgenommen und erneut in Verkehr gebracht werden dürfen.